Borussia Dortmund – SC Freiburg: Machtdemonstration! BVB überrollt SCF

19. Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Den Anfang machen Borussia Dortmund – SC Freiburg.

Am Freitag (14. Januar, 20.30 Uhr/DAZN) will Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg Revanche nehmen für die Pleite im Hinspiel. Und noch wichtiger: Der BVB könnte mit einem Sieg Druck auf Tabellenführer FC Bayern ausüben.

Borussia Dortmund – SC Freiburg im Live-Ticker

Alle Informationen zum Spiel Borussia Dortmund – SC Freiburg bekommst du hier bei uns im Live-Ticker!


——————————

Infos zum Spiel:

  • Anstoß: Freitag, 14. Januar um 20.30 Uhr
  • Ort: Signal-Iduna-Park (Dortmund)
  • Schiedsrichter: Florian Badstübner



——————————

Aufstellungen

Dortmund: Kobel – Meunier, Can (46. Akanji), Hummels, Guerreiro – Dahoud, Bellingham, Brandt – Reus, Malen, Haaland

Freiburg: Uphoff – Kübler, Lienhart, Gulde, Günter – Haberer, Höfler – Sallai, Jeong (46. Schade), Grifo (46. Demirovic) – Höler

——————————

Borussia Dortmund – SC Freiburg 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 Meunier (14.), 2:0 Meunier (29.), 3:0 Haaland (45+1.), 3:1 Demirovic (61.), 4:1 Haaland (75.), 5:1 Dahoud (86.)

——————————

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

NACH DEM SPIEL: Fans sind begeistert und können nicht glauben, welche nie dagewesene Stärke ihre Mannschaft plötzlich zeigt. >>> Hier mehr dazu.

SCHLUSSPFIFF! Schiri Badstübner lässt nicht nachspielen. Der BVB schlägt den SC Freiburg deutlich mit 5:1.

86. TOOOOOOOOOOOOOR für den BVB! Jetzt krönt Dahoud seine überragende Leistung mit einem Treffer. Der Mittelfeldspieler wird von Schulz bedient, zieht im Strafraum unhaltbar zum 5:1 ab.

79. Erling Haaland hat sogar das 5:1 auf dem Fuß, zielt aber aus spitzem Winkel knapp am langen Eck vorbei.

76. Währenddessen musste Doppeltorschütze Meunier raus, für ihn ist Wolf neu im Spiel.

75. TOOOOOOOOOOOOOOOR für den BVB! Das dürfte dann wohl die Entscheidung gewesen sein. Dahoud mit einem Zuckerpass auf Haaland, der durch die Beine von Uphoff schießt. Treffer Nummer 14 für den Norweger.

70. Jetzt wechselt auch Rose zweimal: Thorgan Hazard und Nico Schulz kommen für Guerreiro und den unauffälligen Marco Reus.

65. Streich will jetzt hier mehr und wechselt erneut doppelt: Sallai und Haberer gehen, Weißhaut und Keitel sind neu im Spiel.

61. Und plötzlich steht es nur noch 3:1 aus Sicht der Dortmunder! Demirovic staubt nach einem Kobel-Abklatscher zum Abschluss und trifft. Geht für die Breisgauer hier noch etwas?

61. Der BVB hat einen Gang zurück geschaltet und lässt jetzt die Freiburger machen.

58. Julian Brandt sucht mit einer gefühlvollen Flanke Erling Haaland. Der kommt per Kopf nicht ganz an den Ball, Uphoff profitiert und schnappt zu.

53. Uiii! Malen verpasst hier knapp das 4:0. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Der darauffolgende Eckeball ist wieder sehr gefährlich. Akanji steigt dieses Mal am höchsten und köpft ebenfalls knapp am Tor vorbei.

50. Und auch auf der anderen Seite wird es plötzlich gefährlich! Demirovic geht links an Kobel vorbei, bekommt dann allerdings den Torschuss nicht hin und findet auch keinen Teamkollegen. Da war mehr möglich.

49. Was für ein Hammer von Dahoud aus 20 Metern! Der Mittelfeldspieler hämmert die Kugel aufs Tor, aber Uphoff hält diesmal sicher.

46. Weiter geht’s in Dortmund! Streich reagiert und wechselt doppelt: Schade und Demirovic kommen für Jeong und Grifo. Beim BVB feiert Akanji sein Comeback und ersetzt Can, bei dem es doch nicht weitergeht.

HALBZEIT! Was für eine überragende erste Halbzeit von Borussia Dortmund! Nach zwei Kopfballtoren von Thomas Meunier (!) erhöhte Haaland zum 3:0 für den BVB. Der SC Freiburg ist überhaupt nicht im Spiel. Wir melden uns gleich zur zweiten Halbzeit wieder.

45+1. TOOOOOOOOOOOOR für den BVB! Ist das die Entscheidung? Bellingham bekommt die Kugel von Dahoud, schickt Haaland auf die Reise und der Norweger überwindet Upfhoff und trifft zum 3:0. Mini-Torkrise beendet!

44. Erste Mini-Tormöglichkeit für Freiburg und das nach 44 Minuten. Ein Kopfball von Jeong ist aber kein Problem für Kobel.

41. Der SC Freiburg versucht, sich irgendwie in die Pause zu retten. Ein Schuss von Erling Haaland aus 15 Metern rauscht weit über den Kasten.

38. Übrigens: Bei Emre Can scheint es nichts schlimmes gewesen zu sein, der BVB-Star spielt mittlerweile wieder problemlos weiter.

35. Beinahe das 3:0 für den BVB! Guerreiro probiert es per Freistoß aus knapp 22 Metern. Upfhoff lässt nur abprallen, im Nachschuss schafft es Haaland nicht an den Ball, der zur Ecke geklärt wird.

34. Da trifft Thomas Meunier ein ganzes Jahr lang nicht und netzt hier gleich zweimal ein. Irre!

32. Der BVB überollt die Freiburger! Nach einem Abpraller kommt Dahoud im Strafraum zum Abschluss und verzieht knapp übers Tor. Die Breisgauer sind komplett von der Rolle. Nach vorne geht nichts, in der Defensive haben sie viele Probleme.

29. TOOOOOOOOOOOOR für den BVB! Fast eine Kopie des 1:0. Dieses Mal ist es eine Ecke auf der anderen Seite. Und erneut ist es Meunier, der am höchsten steigt und wieder einköpft. Doppelpack für den Belgier!

27. Das sieht nicht gut aus! Emre Can fasst sich an die Leiste, wird zunächst behandelt und kommt dann wieder aufs Spielfeld. Aber es sieh nicht so aus, als könnte der BVB-Star weiter machen. Manuel Akanji macht sich an der Seitenlinie warm.

23. Eine Flanke von Malen ist zu hoch für Haaland. Der Norweger ist hier in der Anfangsphase bemüht, hatte aber noch keinen Abschluss.

21. Der BVB hat damit in 50 der letzten 51 Bundesliga-Spiele eingenetzt.

20. Die Breisgauer scheinen von dem Gegentor geschockt zu sein. Nach vorne geht gar nichts und währenddessen kommt der BVB durch tolle Spielzüge immer wieder gefährlich vors Tor von Keeper Uphoff.

17. Das Tor hatte sich angedeutet. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose ist besser ins Spiel gekommen, hatte mehr Ballbesitz und traf dann ausgerechnet nach einem Eckball. Denn der SC Freiburg ist eigentlich die standardstärkste Mannschaft der Liga!

14. TOOOOOOOOOOR für den BVB! Da ist die frühe Führung für die Schwarzgelben. Meunier steigt nach einer Ecke von Julian Brandt am höchsten und köpft zum 1:0 ein. Es ist der erste Treffer für den Belgier nach einem Jahr!

11. Der erste Torschuss der Partie gehört dem BVB. Malen kommt über links rein in den Strafraum und zieht direkt ab. Sein Abschluss geht allerdings deutlich am Tor vorbei.

5. Der BVB taucht das erste Mal gefährlich im Strafraum der Freiburger auf. Eine flache Hereingabe von Haaland verpassen gleich zwei Mitspieler, Freiburg kann dann klären.

1. Anpfiff in Dortmund! Der SC Freiburg stößt an, der BVB spielt die erste Halbzeit in den gelben Trikots von links nach rechts.

20.20 Uhr: Corona-Alarm beim BVB unmittelbar vor dem Spiel: Wie „Sport“berichtet, musste der Leiter der Lizenzspielerabteilung, Sebastian Kehl, Corona-bedingt auf den Stadionbesuch gegen den SC Freiburg verzichten. Im direkten familiären Umfeld des künftigen BVB-Sportdirektors habe es einen Corona-Fall gegeben.

20.17 Uhr: Bei DAZN spricht Christian Streich vor dem Spiel zu den vielen unnötigen Fehlern beim BVB: „Das sind manchmal Aufmerksamkeitsdinge. Das sind individuelle Dinge. Und wenn die sich summieren, dann sieht es so aus, als ob du ein richtiges Problem hast. Aber das ist bei uns auch nicht anders“, so der Coach des SC Freiburg.

19.35 Uhr: Auch die Startelf der Freiburger ist da. Mit dieser Aufstellung will SCF-Coach Streich drei Punkte in Dortmund holen: Uphoff – Kübler, Lienhart, Gulde, Günter – Haberer, Höfler – Sallai, Jeong, Grifo – Höler.

19.28 Uhr: Die Aufstellungen sind da. So beginnt der BVB: Kobel – Meunier, Can, Hummels, Guerreiro – Dahoud, Bellingham, Brandt – Reus, Malen, Haaland. Zur Freude der Fans steht Guerreiro wieder zur Verfügung, nachdem er unter der Woche verletzt im Training fehlte.. Bange haben schwarzgelben Anhänger davor, dass Can wieder in der Innenverteidigung ran muss. Auch Manuel Akanji steht nach überstandener Knie-OP wieder im Kader, nimmt aber erstmal auf der Bank Platz.

19.04 Uhr: Das sagte SCF-Trainer Christian Streich vor der Partie: „Es geht darum, dass wir es so machen wie im Heimspiel. Dass wir pausenlos am Laufen sind und am Verschieben. Und dass wir aufmerksam sind. Dortmund spielt oft vorne rein, lässt klatschen. Darauf sind wir vorbereitet. Eigener Ballbesitz ist wichtig, dass wir Selbstvertrauen entwickeln können und dass Dortmund sieht, dass wir spielen können. Und dann natürlich das Umschaltspiel.“

18.04 Uhr: Als großer Favorit ging der spätere Meister Borussia Dortmund am 10. Spieltag der Saison 2001/02 in das Bundesliga-Duell gegen den SC Freiburg. Die Mannschaft von Trainer Volker Finke sollte am Ende jedoch mit 2:0 (1:0) gewinnen, einer der Torschützen war ausgerechnet der spätere BVB-Kapitän Sebastian Kehl. Es war bislang der einzige (!) Sieg der Freiburger beim BVB.

17.51 Uhr: Übrigens: Die Partie wird nicht wie üblich bei Sky übertragen, sondern von DAZN. Das Sportstreamingdienst hat sich die Rechte für alle Freitags- und Sonntagsspiele geschnappt. Deshalb gibt es das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg heute bei DAZN.

————————————

Die nächsten Bundesligaspiele des BVB:

  • SC Freiburg (Freitag, 14. Januar, 20.30 Uhr, DAZN)
  • TSG Hoffenheim (Samstag, 22. Januar, 15.30 Uhr, Sky)
  • Bayer Leverkusen (Sonntag, 6. Februar, 15.30 Uhr, DAZN)
  • Union Berlin (Sonntag, 13. Februar, 15.30 Uhr, DAZN)

————————————-

16.59 Uhr: „Sag niemals nie“ – mit diesen Worten nährt ein Ex-Star von Borussia Dortmund die Hoffnungen der Fans auch eine spektakuläre Rückkehr. >>> Hier mehr erfahren.

15.05 Uhr: Der BVB steht offenbar vor einer weiteren Verpflichtung. ER könnte ein großes Problem lösen. >>> Hier mehr dazu.

11.23 Uhr: Alle Augen werden auf Erling Haaland gerichtet sein. Der Stürmer befindet sich in einer Mini-„Krise“. Marco Rose machte dazu ein Geständnis >>>

Freitag, 6.15 Uhr: Guten Morgen am Matchday! Heute steigt für Borussia Dortmund das erste Heimspiel der Saison. Das wird sich jedoch einmal mehr kaum nach Heimspiel anfühlen. 750 Zuschauer sind zugelassen, die sich im 80.000-Mann-Tempel ziemlich verlieren dürften.

22.40 Uhr: Kriegt der BVB sein Gegentor-Problem im Griff? 28 Gegentore musste den die Schwarz-Gelben in dieser Bundesliga-Saison hinnehmen, mehr als beispielsweise der Vorletzte Bielefeld (24) und so viele wie nach 18 Spieltagen zuletzt vor 14 Jahren (2007/08 waren es 33).

21.39 Uhr: Wenn der BVB am Freitag den SC Freiburg empfängt, werden nur 750 Zuschauer im Signal-Iduna-Park sein. Eine gute Sache für den BVB, weil es so immerhin kein richtiges Geisterspiel ist, oder eine schlechte, weil viele Plätze frei bleiben werden? BVB-Coach Rose hält mit seiner Meinung dabei nicht hinterm Berg. „Ich sehe es eher mit zwei weinenden Augen“, verkündet er bitter. Er freue sich für alle, die da sein können und zumindest über ein bisschen Stimmung. „Aber eigentlich bringt es auch keine Atmosphäre“, gesteht Rose. >>> Hier gibt es weitere Aussagen des Trainers.

20.11 Uhr: Der Rückstand auf den FC Bayern beträgt nur noch sechs Punkte, da die Münchener am vergangenen Spieltag gegen Gladbach verloren. Bei einem Sieg könnte der BVB auf drei Punkte ran kommen und somit ordentlich Druck auf den Rekordmeister ausüben, der am Samstag beim 1. FC Köln ran muss.

17.36 Uhr: Vor der Partie warnt BVB-Coach seine Mannschaft: „In Freiburg wird immer wieder ein guter Kader auf die Beine gestellt. Sie wirken eingespielt, haben Automatismen und klare Abläufe. Sie sind zurecht dort oben mit dabei.“

16.45 Uhr: Während der Winter-Transferphase gibt es viele Gerüchte um Neuzugänge oder Abgänge. Bedient sich Borussia Dortmund bei einem Top-Klub aus England? Dort ist ein Talent unglücklich und soll verliehen werden. Beim BVB würde er gut reinpassen. >>> Hier mehr erfahren.

15.22 Uhr: Trainer Marco Rose wird auf der Pressekonferenz überdeutlich, als er mit diesem Gedanken konfrontiert wird. >>> Hier mehr dazu.

14.54 Uhr: Der SC Freiburg muss zwei bittere Ausfälle hinnehmen: Die beiden Leistungsträger Nico Schlotterbeck und Mark Flekken reisen nicht mit nach Dortmund. Torwart Flekken ist nach einer Corona-Infektion noch in häuslicher Isolation. Für ihn wird erneut Benjamin Uphoff im Tor des Tabellenvierten stehen, wie Trainer Christian Streich ankündigte. Schlotterbeck konnte sich nach einem positiven Corona-Befund zwar mittlerweile freitesten, ist aber noch nicht fit genug für die Partie

13.14 Uhr: Zunächst ein paar Statistiken zur Partie: Der BVB verlor an einem Freitagabend seit 18 Jahren kein Heimspiel mehr: Seit dem 0:1 gegen den FC Schalke 04 am 30. Januar 2004 gab es freitags zu Hause 22 Siege und acht Unentschieden. Der SC Freiburg gewann die vergangenen beiden Partien gegen die Borussia, nachdem man gegen sie zuvor 19 Mal in Folge sieglos geblieben war. Das Hinspiel entschied die Streich-Elf mit 2:1 für sich.

—————————–

Top-BVB-News:

Borussia Dortmund: Flügel-Ass soll verliehen werden – greift der BVB zu?

Borussia Dortmund: Star entschuldigt sich öffentlich bei den Fans – für diese Aktion

Borussia Dortmund: Yossoufa Moukoko endlich zurück – BVB-Juwel verzaubert direkt wieder

—————————–

Freitag, 12.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker zum Spiel Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg. Am Freitag geht es um 20.30 Uhr los. Bis dahin versorgen wir euch hier mit allen wichtigen Infos.


We want to give thanks to the author of this post for this remarkable web content

Borussia Dortmund – SC Freiburg: Machtdemonstration! BVB überrollt SCF

Bofads